Kalender

Apr
19
Fr
Workshop: Guerilla Gardening – Praxis und Aktionen @ perpetuuMobile 2.3
Apr 19 um 13:00 – 17:00

Guerilla Gardening – Praxis und Aktionen
Wie funktioniert es selbstständig einen Garten anzulegen? Was sollte Mensch bedenken bevor ein Beet angelegt wird? Wie mach ich einen Seedball?
Diesen und anderen Fragen werden im Praxis-Workshop nicht nur beantwortet – die Rezepte für eine “Stadt von Unten” dürfen gleich selbst ausprobiert werden. Aktive GuerillaGardening Gärtner*innen vermitteln dabei welches Werkzeug benötigt wird und was für Möglichkeiten es für die Raumnahmen von ungenützen Flächen gibt. Gemeinsam wird das Auge für einen anderen Blick auf die Stadt geübt in der wir nicht länger passive Konsument*innen sind – sondern aktiv die Stadt-Landschaft die uns umgibt gestalten können.

Dauer des Workshop: 4h
maximale Gruppengröße: max. 15 Personen
Anmeldung: ggardening@kukuma.info

Im Rahmen von:
Fest.Spielen. – Feminismen feiern – volles Programm unter: http://www.oeh.ac.at/#/fem/
Das Referat für feministische Politik organisiert zum ersten Mal Fest.Spielen., mit einem 18-tägigen, außergewöhnlichen und vielfältigen Programm. Der krönende Abschluss findet am 27. April im Ragnarhof statt.

Jul
28
So
Picknick im Längenfeldgarte @ Guerilla Garden: Längenfeld
Jul 28 um 15:00 – 19:00

kommenden Sonntag, am 28.7., wird es ab 17:00 ein Picknick im Garten geben. Dinge zum Essen und Trinken mitnehmen ist erwünscht.

Aug
2
Fr
Seedball – GGardening Praxis
Aug 2 um 13:00 – 16:00

Diesen Freitag im Kama Garten in Simmering (wie hinkommen? http://nachbarschaftsgartenmacondo.blogspot.co.at/p/kontakt.html) ab 15 Uhr.

Wie mach ich einen Seedball?
Diese und anderen Fragen werden im Praxis-Workshop nicht nur beantwortet – die Rezepte für eine “Stadt von Unten” dürfen gleich selbst ausprobiert werden. Es wird vermitteln welches Werkzeug benötigt wird und was für Möglichkeiten es für die Raumnahmen von ungenützen Flächen gibt. Gemeinsam wird das Auge für einen anderen Blick auf die Stadt geübt in der wir nicht länger passive Konsument*innen sind – sondern aktiv die Stadt-Landschaft die uns umgibt gestalten können.

Okt
25
Fr
Permakultur – Intensiv Wochenende @ LAMES
Okt 25 um 13:00 – Okt 27 um 18:00

siehe auch: siehe auch https://ggardening.kukuma.org/2013/09/22/permakultur-workshopreihe-2013/
Permakultur-Intensivwochenende und Vertiefungen

Die Vertiefungen sind für jene gedacht, die sich über einen längeren Zeitraum intensiv mit Permakultur beschäftigen möchten. Sie finden an jedem 3. Samstag des Monats nachmittags im Perpetuum Mobile statt. Die Vertiefungen bauen inhaltlich aufeinander auf, daher ist eine Anmeldung für alle Termine gemeinsam, inklusive Intensivwochenende vom 25.-27.10. erforderlich. Das Intensivwochenende liefert als Startpunkt für die weiteren vertiefenden Termine eine „Grundbildung“ zum Thema Permakultur. Wir bearbeiten die Prinizipien eines Permakultur-Designs und lernen gängige Methoden der Permakultur-Planung kennen. Einen hohen Stellenwert hat bei diesem Intensivwochenende auch das Erfahren und Beobachten von “Natur”, also von Mustern und Prozessen in einem Ökosystem, an denen sich ein Permakultur-Design anlehnt. Unser Ziel ist es, nach diesem Wochenende mit einem breiten Verständnis und einem konkreten Handwerkszeug aus dem Bereich Permakultur in die Vertiefungs-Blöcke zu starten.
(Anmerkung: Zum Intensivwochenende können sich auch Leute anmelden, die nicht an einem Basisworkshop teilgenommen haben. Die Inhalte der Vertiefungen lehnen sich an die im selben Monat stattfindenden Themenabende an. Es kann für jene, die zu den Vertiefungen kommen, durchaus interessant sein, auch bei den Themenabenden dabei zu sein, es ist aber nicht unbedingt nötig.)

Intensivwochenende
Datum: 25.10.2013 15:00 Uhr – 27.10 19:00 Uhr
Ort: LAMES St.Pölten – Kulturverein La Musique Et Sun
Spratzerner Kirchenweg 81-83, 3100 St. Pölten

Vertiefungen
Datum:16.11.2013, 14.12.2013, 18.01.2014
Zeit: 15:00 Uhr
Ort: Perpetuum Mobile 2.3, Geibelgasse 23, 1150 Wien

Anmeldung: workshops@kukuma.org

Okt
26
Sa
Selbstversorgung geht gemeinsam! – Vom Potenzial der Stadt und vom Recht auf Stadt @ LAMES
Okt 26 um 13:00 – 16:00

Selbstversorgung geht gemeinsam! – Vom Potenzial der Stadt und vom Recht auf Stadt

Kurzbeschreibung:
Permakultur heißt nicht „Jede*r für sich“. Selbstversorgung für unsere materiellen und nicht-materiellen Bedürfnisse kann nur in stabilen, nachhaltigen Netzwerken gelingen. Städte bieten dafür reichlich Raum – Wenn mensch ihn sich nimmt!

Kooperativen, Vereine, Netzwerke und regionale Gruppen, die sich selbst organisieren und regulieren, und die zusammenarbeiten, ohne voneinander abhängig zu sein, schaffen vielfältige, stabile (resiliente) und nachhaltige Strukturen. Dieses Prinzip, eine der Grundideen der Permakultur, ist aus der Beobachtung gesunder natürlicher Ökosysteme abgeleitet. Wir finden es aber auch verwirklicht in Lebensmittelkooperativen (Foodcoops), in Freiräumen und (urbanen) Commons, in Gemeinschaftsgärten oder in der Solidarlandwirtschaft (Community Supported Agriculture CSA). Solche Strukturen zeigen Alternativen für unseren jetzigen Versorgungs- und Lebensstil auf. Sie bieten Menschen, die eine ökologisch und sozial nachhaltige Produktions- und Lebensweise entdecken und entwickeln wollen, Raum für gegenseitigen (Gedanken- und Güter-)Austausch, Unterstützung und Inspiration. Dabei verdeutlicht sich das besondere Potential der Städte für ihre permakulturelle Nutzung, weit über „Urban Gardening“ hinaus.
In dieser Public Lecture stellt sich damit die Frage nach einem Recht auf Stadt – genau so wie einem Recht auf Land – aus einer permakulturellen Perspektive.

Jan
16
Do
Waldgarten Solifest @ Tüwi
Jan 16 um 21:00 – 22:45

16. Januar 2014 – 20:00 Waldgarten Solifest
RUMBLE in the JUNGLE – für einen Gemeinschafts-Waldgarten im Mostviertel…
Mit Ost in Translation (Balkan,…) – TÜWI’s legendary hausband 😉
tba…
DJ Steadyrock (Jungle, Reggae)
Leckereien: Soli-Glühmost ausn Most4tl 🙂 /// Soli-Cocktailbar

Durch das Fest soll ein Waldgarten in der Gemeinde Allhartsberg (Niederösterreich) unterstützt werden. Im seit 2013 bestehenden Gemeinschaftsgarten, wurden im Herbst 2013 ca. 30 Bäume und Sträucher gesetzt, gemulcht und gegen Wildverbissschutz geschützt. Über die nächsten Jahre soll hier ein Waldgarten, mit mehreren Schichten (ähnlich wie im Wald) an essbaren und nützlichen Pflanzen wachsen.

Der Waldgarten soll für alle offen und nutzbar sein – eine Allmende/Common, die von allen beerntet, gepflegt, genutzt, angeschaut und belebt werden kann.
Um die Erstpflanzung und alle nötigen Anschaffung zu finanzieren, sind wir als nicht kommerzielles Projekt auf Spenden, Förderungen und SOLIFESTE angewiesen.
Kommt und sagts weiter…

im Tüwi
Adresse:
Peter-Jordan 76
Ecke Dänenstrasse
A-1190 Wien

Jan
21
Di
Saatgut- Austausch- und Schenktage @ Tüwi
Jan 21 um 13:00 – 17:00

Saatgut- Austausch- und Schenktage:
Wir laden euch herzlich ein, am:
Dienstag, 21.1. > 14 – 18 Uhr
Mittwoch, 12.3. > 14 – 18 Uhr

in den TÜWI-Hofladen zu kommen, um Saatgut zu tauschen, zu schenken oder sich beschenken zu lassen. Neben Saatgut für Gemüse, Kräuter, Bäume, u.a.m. kann in gemütlicher Atmosphäre auch Wissen und Erfahrung über Anbau, Sorten, Verarbeitungsmöglichkeiten, oder was euch sonst so einfällt, getauscht und geschenkt werden.

Ort: Peter-Jordan-Straße 76

Gegen Patentierung, Lizenzierung und ökonomische Verwertung unserer Agrobiodiversität!
Für Vielfalt und freies Saatgut!

im Tüwi
Adresse:
Peter-Jordan 76
Ecke Dänenstrasse
A-1190 Wien

Mrz
4
Di
Seedballs basteln, verstehen und verwenden + Saatguttauschbörse! @ kaleidoskop
Mrz 4 um 17:30 – 20:30

Dienstag, 4.3.2014 um 18h30
Seedballs basteln, verstehen und verwenden + Saatguttauschbörse!
Kaleidoskop, Schönbrunnerstraße 91, 1050 Wien

Seedball sind Kugeln aus Erde, Ton und Samen, die sehr einfach, günstig in großer Anzahl produziert werden können, und sich dank ihrer Wurffähigkeit leicht über die Stadt verteilen lassen. Wir werden bei diesem Workshop gemeinsam Seedballs basteln und praktische Tips zu Aussat im Garten und im öffentichen Raum austauschen. Dabei erzählen wir eine kleine Geschichte der Seedballs: Von ihrem Erfinder, Masanobu Fukuoka, der als Begründer der “natürlichen Landwirtschaft” zu den einflussreichsten Pionieren der Permakultur zählt, und von ihrer Verwendung als “Seedbombs” der Guerilla Gardener, die auf gärtnerische Weise den öffentlichen Raum zurück erobern.
Achtung!: Wenn ihr Saatgut habt, seid ihr herzlich eingeladen, es zum Tauschen und Verarbeiten mitzubringen! Es wird jedoch auch Saatgut zur Verfügung stehen, sodass alle, die Lust haben, auch basteln können.

Mrz
12
Mi
Saatgut- Austausch- und Schenktage @ Tüwi
Mrz 12 um 13:00 – 17:00

Saatgut- Austausch- und Schenktage:
Wir laden euch herzlich ein, am:
Dienstag, 21.1. > 14 – 18 Uhr
Mittwoch, 12.3. > 14 – 18 Uhr

in den TÜWI-Hofladen zu kommen, um Saatgut zu tauschen, zu schenken oder sich beschenken zu lassen. Neben Saatgut für Gemüse, Kräuter, Bäume, u.a.m. kann in gemütlicher Atmosphäre auch Wissen und Erfahrung über Anbau, Sorten, Verarbeitungsmöglichkeiten, oder was euch sonst so einfällt, getauscht und geschenkt werden.

Ort: Peter-Jordan-Straße 76

Gegen Patentierung, Lizenzierung und ökonomische Verwertung unserer Agrobiodiversität!
Für Vielfalt und freies Saatgut!

im Tüwi
Adresse:
Peter-Jordan 76
Ecke Dänenstrasse
A-1190 Wien

Mrz
15
Sa
Stadtgärten kennen lernen, vernetzen, Erfahrungen austauschen und einsteigen. @ Schillerplatz 1, E5 - ÖH Büro aka d3zentr4le
Mrz 15 um 14:00 – 14:00

Samstag, 15.3.2014 um 15h
Stadtgärten kennen lernen, vernetzen, Erfahrungen austauschen und einsteigen.
Akademie der Bildenden Künste, Schillerplatz 1-3, ÖH-Büro (Raum E5), 1010 Wien
im Erdgeschoß, nach dem Haupteingang links und um die Ecke weiter.

Menschen, die in Wien und Umgebung gärtnern, und die, die das gerne tun möchten, lernen sich in diesem Workshop kennen. Bestehende Gärten stellen sich vor, Interessierte können einen Überblick gewinnen und Anschluss finden, und es können sich gänzlich neue Initiativen gründen. In einer Diskussionsrunde widmen wir und der Vielfalt städtischer Gemeinschaftsgärten, und im Besonderem dem Tun und Werken der Gärtner*innen im öffentlichem Raum im Spannungsfeld zwischen Eigentumskultur und Commoning. Alle, die in diesem Jahr ihre Lust aufs Gärtnern (wieder) ausleben möchten, sind herzlich eingeladen!

es stellen sich vor:
Garten Wolfganggasse
Permakultur-Gemeinschaftsgarten-Initiative Favoriten
Guerilla Garten: Längenfeld
Garten-Polylog (angefragt)
Nachbarschaftsgarten Macondo (angefragt)

Anschließend gibt es die Möglichkeit für Diskussionsrunden in Kleingruppen zu gesammelten Fragestellungen und Ideen. Nach einer gemeinsamen Abschlussrunde geht das Programm in einen offenen Austausch über. Dafür laden wir alle ein für ein gemeinsames Buffet Essen mitzunehmen!

>>> Info zur Permakultur Workshop-Reihe – wir werden im April pausieren und melden uns dann mit einen neuen Paket an Terminen im Mai wieder bei euch!